Pressemitteilungen

Willkommen auf den Seiten der Pressestelle des Verbands der Metall- und Elektroindustrie Berlin-Brandenburg. In chronologischer Reihenfolge finden Sie hier übersichtlich aufgelistet alle Verbandsinformationen rund um unsere Handlungsfelder Tarifpolitik, Arbeitsmarkt und Arbeitsrecht, Arbeitsbedingungen und Industrie 4.0, Sozial-, Wirtschafts-, Bildungs- sowie Personalpolitik. Über die Volltextsuche können Sie auch bestimmte Themen recherchieren.

Bildmaterial für Ihre redaktionelle Arbeit stellen wir Ihnen im Anhang jeder Pressemeldung und im Bereich Fotos und Grafiken zur Verfügung. Sämtliche Materialien können unter Angabe des jeweiligen Copyright-Hinweises für Ihre Berichterstattung frei verwendet werden. Sollte doch mal etwas fehlen, hilft Ihnen unsere Pressestelle gern persönlich weiter.

Sie erreichen uns

Montag bis Donnerstag von 08:15 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag von 08:15 Uhr bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 30 31005-113
Telefax: +49 30 31005-166
E-Mail: Presse@vme-net.de

Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie unsere Pressestelle unter der Rufnummer +49 172 311 667 3.

Betriebliche Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie
02.11.16
Auszubildenden-Vergütung ab 2018 an Facharbeiter-Entgelt gekoppelt
Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie werten duale Ausbildung weiter auf und senden das Signal "Karriere in der M+E-Industrie lohnt sich".
M+E-InfoTruck
06.06.16
Brandenburg
Metall- und Elektroindustrie sucht Nachwuchs in Luckenwalde
Am 8. Juni 2016 ist unser M+E-InfoTruck zu Besuch beim Automobilzulieferer Schaeffler Technologies AG & Co. KG in Luckenwalde und ermöglicht 50 Schülerinnen und Schülern einen Blick in die spannende Berufswelt der Metall- und Elektroindustrie.
Tarifrunde 2016 Berlin-Brandenburg
20.05.16
Berlin
Tarifpartner der M+E-Industrie in der Hauptstadtregion einigen sich
Moschko: „Fairer Kompromiss lässt Betrieben Luft zum Atmen“
Falsche Zeit für Höhenflüge
29.04.16
Berlin
VME kritisiert Warnstreiks der IG Metall scharf
Die IG Metall soll ihre Warnstreiks umgehend beenden, appellieren die Metall-Arbeitgeber. Sie haben im Tarifstreit ein alternatives Angebot vorgelegt und streben eine rasche Einigung an.
Falsche Zeit für Höhenflüge
15.04.16
Berlin
M+E-Arbeitgeber der Hauptstadtregion bieten Beschäftigten spürbare Lohnerhöhung
Billiges Öl, niedrige Zinsen und ein günstiger Wechselkurs dürfen keine Grundlage für übermäßige Lohnsteigerungen sein. Die IG Metall muss ihren Höhenflug beenden und zur Landung ansetzen.

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] vme-net.de
Jan Ole Kiel
Referent Presse und Kommunikation
Jan Ole
Kiel
Telefon:
+49 30 31005-143
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
kiel [at] vme-net.de