Daten zur Geschichte des VME

Januar 1950
Antrag auf Lizenzierung des Arbeitgeberverbands der Berliner Metallindustrie (AVBM) beim Bezirksamt Zehlendorf

März 1950
Der Magistrat von Groß-Berlin erteilt dem AVBM die Lizenz. Kurz darauf findet die Gründungsversammlung bei AEG statt.

April 1950
Gründungsakt: Erster Vorsitzender des Vorstands wird Heinrich Neumann. Die Geschäftsstelle eröffnet am Kurfürstendamm 54/55.

Juni 1950
Der AVBM wird ins Vereinsregister eingetragen.

Juli 1953
Das Haus der Wirtschaft in der Grolmanstraße 1–4 ist der neue Sitz des AVBM (1967 Umbenennung der Straße in „Am Schillertheater“).

1954
Dr. Anton Schöpke wird Vorsitzender des Vorstands.

1955
Dr. Helmut Hemscheidt wird Vorsitzender des Vorstands.

Oktober 1965
Heinrich Neumann wird Vorsitzender des Vorstands.

1968
Dr. Dietrich Weyermann wird Vorsitzender des Vorstands.

Februar 1972
Das Bildungswerk der Berliner Wirtschaft wird gegründet.

Oktober 1975
Das Werkarztzentrum der Berliner Wirtschaft wird gegründet.

Juni 1978
Klaus Osterhof wird zum Vorsitzenden des Vorstands (bis 1994) gewählt.

1987
Zur 750-Jahrfeier der Stadt Berlin beschrieb der AVBM-Vorstandsvorsitzende Klaus Osterhof in einem Zeitungbeitrag seine Vision für Berlin im Jahr 2037: „Unter den Linden – ein duftendes Blütenmeer wie eh und je – und keine Auspuffgase mehr! Der Reichstag mit Kuppel! Der Palast abgerissen, dafür das rekonstruierte Schloss!“

9.November 1989
Fall der Berliner Mauer

April 1990
In Hennigsdorf wird der Verband der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg (VME) gegründet.

Juli 1990
Der erste Tarifvertrag für die M+E-Industrie in der DDR wird zwischen VME und IG Metall im Tarifgebiet Ost-Berlin/Brandenburg abgeschlossen.

September 1990
Der Arbeitgeberverband der Berliner Metallindustrie und der Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie in Ost-Berlin und Brandenburg schließen sich zusammen. Der Gesamtverband wird in „Verband der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg (VME)“ umbenannt.

Oktober 1990
In Potsdam (Karl-Gruhl-Str. 45–47) und in  Frankfurt (Oder) (Ernst-Thälmann-Str. 25) werden neue Bezirksgeschäftsstellen eröffnet.  

November 1993
Das Haus der Wirtschaft in Frankfurt (Oder) wird eingeweiht.

Januar 1994
Das Haus der Wirtschaft in Cottbus (Inselstraße 24) wird eingeweiht.

April 1994
Erich Gerard wird zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt (bis 2000).

Januar 1995
Das Haus der Wirtschaft in Potsdam (Schlaatzweg 1) wird eingeweiht.

September 2000
Gerd v. Brandenstein wird neuer Vorsitzender des Vorstands (bis 2008).

Juli 2008
Burkhard Ischler wird zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt.

November 2013
Dr. Udo Niehage wird zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt.

Mai 2017
Dr. Frank Büchner wird zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt.

Die Geschäftsführung des VME

Dipl.-Volksw. Christian Amsinck - © UVB / Annette Koroll
Hauptgeschäftsführer
Christian
Amsinck
Telefon:
+49 30 31005-101
Telefax:
+49 30 31005-160
E-Mail:
Amsinck [at] vme-net.de
RA Andreas Fleischer
Stellv. Hauptgeschäftsführer
Andreas
Fleischer
Telefon:
+49 30 31005-103
Telefax:
+49 30 31005-201
E-Mail:
Fleischer [at] vme-net.de
Alexander Schirp
Geschäftsführer
Alexander
Schirp
Telefon:
+49 30 31005-106
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Schirp [at] vme-net.de