24.06.21 | 09:00 bis 12:30
Zum Kalender hinzufügen
Online-Workshop

Ausbildungspraxis: Zeit- und ortsunabhängiges Lehren und Lernen

Der Workshop zeigt, wie u.a. durch Online-Tools wie „Flipped Classroom“ und „Screencasts“ Auszubildende mit Betreuungsaufgaben entlastet werden können.

Das Jahr 2020 stellte Männer und Frauen in Erwerbstätigkeit und Ausbildung vor viele Herausforderungen.  Nicht nur finanzielle und emotionale Ressourcen wurden stark in Anspruch genommen, sondern vor allem Personen mit Betreuungsaufgaben kamen an die Grenzen ihrer zeitlichen Ressourcen.  

Wie ein zeit- und ortsunabhängiges Lehren und Lernen geschehen kann und zur Entlastung von Auszubildenden mit anderen Verpflichtungen beiträgt, erfahren Sie im kostenfreien Online-Workshop "Zeit- und ortsunabhängiges Lehren und Lernen" vom Projekt girlsatec. Gemeinsam werden aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Gender Pay Gap, Arbeitszeiten und Aufteilung von Sorgearbeit zwischen Männern und Frauen analysiert und Anforderungen an die Ausbildungspraxis erarbeitet.

Workshopinhalte

  • Überblick über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Gender Pay Gap, Arbeitszeiten und Aufteilung von Sorgearbeit zwischen Männern und Frauen 
  • Ausarbeiten der Anforderungen an die Ausbildungspraxis  
  • Grundlagen des Konzepts Flipped Classroom 
  • Kennenlernen unterschiedlicher Online-Tools zur Erstellung von Screencasts 
  • Austausch über eigene Erfahrungen und Best-Practice-Beispiele 
 

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Mitarbeitende der Berliner Metall- und Elektrounternehmen, die für die Einarbeitung, Ausbildung oder Begleitung  von Auszubildenden zuständig sind.

Anmeldung

Hier können Sie sich anmelden. 

Mit der Bestätigung der Angaben willigen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten durch die ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH zu diesem Zweck ein. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen werden.

Bitte beachten Sie Folgendes

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Im Falle von Mehrfachanmeldungen aus einem Betrieb setzt sich der Veranstalter mit Ihnen in Verbindung.

Projekt "girlsatec"

Das Projekt „girlsatec – Junge Frauen erobern technische Berufe“ ist gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und wird aus Landesmitteln finanziert. Projektträger ist das ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH. Um mehr junge Frauen für technische Berufe zu begeistern, unterstützt der Verband der Metall- und Elektroindustrie Berlin-Brandenburg (VME) aktiv das Projekt.

Ihr Kontakt zu girlsatec

Selma Tabak-Balks
Tel. +49(0)151 223 624 93
info@girlsatec.de

Ihre Ansprechpartner im Verband

Thoralf Marks
Berufs-, Schul- und Ausbildungspolitik
Thoralf
Marks
Telefon:
+49 30 31005-209
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Marks [at] vme-net.de
Stefanie Cyzbik
Ausbildungsmanagement, MINT-Förderung
Stefanie
Czybik
Telefon:
+49 30 31005-237
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Czybik [at] vme-net.de