06.08.21

Die M+E-Industrie in Zahlen 2021

Das Zahlenheft bietet einen jährlichen Überblick über wichtige Statistiken aus der Metall- und Elektro-Industrie in längeren Zeitreihen. Die Erhebungen reichen zum Teil bis in die 50er Jahre zurück. Es erscheint immer neu im Sommer.

Die Corona-Krise hat tiefe Spuren in der wirtschaftlichen Bilanz der Metall- und Elektro-Industrie für das Jahr 2020 hinterlassen.

Dank eines raschen Erholungsprozesses im zweiten Halbjahr 2020 war der Einbruch bei wichtigen Indikatoren wie Auftragseingang, Produktion und Beschäftigung aber nicht so stark wie in der vorhergehenden großen Krise von 2009. Wie damals war auch im vergangenen Jahr die Kurzarbeit ein wichtiges Instrument zur Beschäftigungssicherung.

Diese und weitere Daten können Sie aus dem neuen Zahlenheft 2021 (als ePaper) von Gesamtmetall entnehmen. Es bietet einen jährlichen Überblick über wichtige Statistiken aus der Metall- und Elektroindustrie in längeren Zeitreihen.

Auf der Webseite von Gesamtmetall finden Sie eine Zusammenfassung der Zahlen und auch eine fortlaufende Aktualisierung.

 

Download

 

Blick in eine Produktionshalle
Das Zahlenheft 2021

Aktuelle Zahlen und Fakten aus der Metall- und Elektroindustrie
© GESAMTMETALL

Ansprechpartner Gesamtmetall

Gesamtverband der Arbeitgeberverbände
der Metall- und Elektro-Industrie e.V.

Dr. Michael Stahl
Geschäftsführer Bildung und Volkswirtschaft 
030-55150-203
stahl@gesamtmetall.de

Zahlenheft 2021

Ansprechpartner im Verband

Klaus Jeske
Wirtschaftsförderung
Klaus
Jeske
Telefon:
+49 30 31005-127
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Jeske [at] vme-net.de