07.05.20Berlin

Kurzarbeit: Die wichtigsten Fragen für Arbeitgeber

Der Bedarf an Kurzarbeit steigt. Wie Unternehmen nun rasch Hilfe in Anspruch nehmen können.

Angesichts der Corona-Krise sind viele Unternehmen nicht mehr ausgelastet. Bundestag und Bundesrat haben daher beschlossen, den Zugang zu Kurzarbeitergeld deutlich zu vereinfachen. Hier sind die wichtigsten Fragen und nützliche Links für Arbeitgeber.

Wann kann ein Unternehmen Kurzarbeit beantragen?

Die Voraussetzungen dafür sind im Sozialgesetzbuch III geregelt. Der Arbeitgeber kann Kurzarbeit anmelden, wenn Arbeit ausfällt und dies auf wirtschaftlichen Gründen (z.B. Ausbleiben von Kunden oder Zulieferungen) oder einem unabwendbaren Ereignis beruht. Als unabwendbares Ereignis sind insbesondere die aktuell durch Rechtsverordnungen verfügten Betriebsschließungen anzusehen. Der Arbeitsausfall muss unvermeidbar sein und der Betrieb muss zugleich alles getan haben, um ihn zu vermindern oder zu beheben. Dazu zählt auch, dass Arbeitszeitguthaben vor Beginn der Kurzarbeit durch Freizeitnahme auszugleichen sind. Nach neuer Rechtslage ist es dagegen nicht mehr notwendig, die Konten ins Minus zu fahren. Ein Anspruch auf Kurzarbeitergeld setzt voraus, dass mindestens 10 Prozent der Beschäftigten einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als 10 Prozent haben.

Kann der Arbeitgeber Kurzarbeit anordnen?

Kurzarbeit kann nicht einseitig angeordnet werden. Stattdessen muss es eine Grundlage geben, also einen Tarifvertrag oder eine Betriebsvereinbarung. Gibt es keinen Betriebsrat, müssen alle von Kurzarbeit betroffenen Mitarbeiter zustimmen. Dies kann auch durch Abzeichnen einer Sammelliste geschehen.

Wer kann Kurzarbeit beantragen?

Alle Betriebe mit mindestens einer/einem Beschäftigten können Kurzarbeitergeld beantragen. Dies gilt nunmehr auch für Unternehmen der Zeitarbeit.

Wie kann ich Kurzarbeit beantragen?

Als Erstes muss die Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit angezeigt werden. Erst danach können Sie diese beantragen. Den Vordruck, um Kurzarbeit anzuzeigen, finden Sie hier. Das unterzeichnete Formular reichen Sie dann bei Ihrer Agentur für Arbeit ein. Ist die Kurzarbeit angezeigt, können Sie mit diesem Leistungsantrag die Kurzarbeit beantragen.

Wie hoch ist das Kurzarbeitergeld?

Es beträgt 60 Prozent des ausgefallenen pauschalierten Nettolohns, Arbeitnehmer mit Kind bekommen 67 Prozent des ausgefallenen pauschalierten Nettolohns. Die Regierungskoalition hat angekündigt, für Arbeitnehmer, deren Arbeitszeit um mehr als 50% reduziert ist, das Kurzarbeitergeld zu erhöhen:

  • ab dem vierten Monat auf 70 bzw. 77 Prozent
  • ab dem siebten Monat auf 80 bzw. 87 Prozent

Die BA empfiehlt diesen Kurzarbeitgeld-Rechner, um das Einkommen während der Kurzarbeit (Nettolohn + Kurzarbeitergeld) zu ermitteln.

Wie lange kann die Förderung bezogen werden?

Das Kurzarbeitergeld wird längstens für zwölf Monate gezahlt. Für Arbeitnehmer, deren Anspruch auf Kurzarbeitergeld bereits in 2019 entstanden ist, verlängert sich die maximale Bezugsdauer auf 21 Monate bzw. längstens bis zum 31. Dezember 2020.

Was ist mit den Sozialversicherungsbeiträgen, die die Unternehmen zahlen?

Die werden dem Unternehmen in voller Höhe erstattet. Auch das zählt zu den Neuerungen. Bisher mussten Arbeitgeber 80 Prozent der ausgefallenen Sozialbeiträge tragen, sowohl vom eigenen Anteil als auch vom Anteil des Arbeitnehmers. Nun werden diese Sozialbeiträge vollständig erstattet.

Was gilt für Selbstständige, geringfügig Beschäftigte und Auszubildende?

Da Selbstständige nicht in der Arbeitslosenversicherung pflichtversichert sind, können sie auch kein Kurzarbeitergeld beantragen. Aus dem gleichen Grund gibt es auch keine Förderung von geringfügig Beschäftigten.

Für Auszubildende kann hingegen Kurzarbeitergeld beantragt werden. Allerdings muss zuvor - auch wenn die Durchführung der Ausbildung nicht mehr möglich ist - die Ausbildungsvergütung zunächst für 6 Wochen weiter gezahlt werden (§ 19 BBiG). Soweit möglich, sollte die Ausbildung jedoch aufrechterhalten werden, um die Erreichung des Ausbildungsziels nicht zu gefährden.

Wie sind die Regelungen für Zeitarbeitnehmer?

Zeitarbeitnehmer und Zeitarbeitnehmerinnen können ebenfalls in Kurzarbeit gehen und haben Anspruch auf Kurzarbeitergeld. Der Verleiher als Vertragsarbeitgeber ist für die Beantragung der Kurzarbeit zuständig.

Wo finden Arbeitgeber Formulare und weitere Informationen?

  • Aktuelle Informationen zu Corona und Kurzarbeit sowie alle nötigen Formulare finden Sie hier auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit (BA).
  • Die Bundesagentur für Arbeit hat ihre Weisungen an die neue Verordnung zur Erleichterung von Kurzarbeit angepasst.
  • Hier finden Sie hilfreiche Hinweise der BA zum Ausfüllen des Antrags auf Kurzarbeitergeld. Bitte beachten Sie, dass diese Hinweise noch auf die alte Rechtslage Bezug nehmen!
  • So kann eine Abrechnungsliste aussehen, die dem Antrag auf Kurzarbeitergeld beizufügen ist.
  • Hier gibt es zwei Videos der BA, welche die Voraussetzungen und die Beantragung von Kurzarbeitergeld erklären.
  • Eine Hotline der BA für Arbeitgeber steht montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr bereit unter 0800 45555 20.
  • Wenn Sie als Arbeitnehmer die Höhe Ihres Kurzarbeitergeldes berechnen wollen, finden Sie hier die aktuelle Tabelle. Die BA empfiehlt zudem diesen Kurzarbeitgeld-Rechner.
  • Hier finden Sie ein Video, welches das Ausfüllen des Antrags für Kurzarbeitergeld Schritt für Schritt erklärt (© vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.). 
  • Ausführliche Fragen und Antworten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zu Kurzarbeit und Qualifizierung finden Sie hier.

     

    Downloads

Webinare

"Arbeitsrecht und Abrechnung von Kurzarbeit in der Corona-Krise", 27. April 2020, mit Vorträgen von Carolin Vesper und Barbara Meuschke, Dauer: 1 h 16 min

"Kurzarbeit und Arbeitsrecht in der Corona-Krise", 2. April 2020, mit Vorträgen von Carolin Vesper und Ute Freimark, Dauer: 1 h 39 min

Downloads

Titel Präsentation "Arbeitsrecht und Abrechnung von Kurzarbeit"
Präsentation 27.4.2020

"Arbeitsrecht und Abrechnung von Kurzarbeit in der Corona-Krise"

Präsentation 2.4.2020

"Arbeitsrecht und Kurzarbeit in der Corona-Krise"

Fragen und Antworten

FAQ zum Webinar vom 27. April 2020

Fragen und Antworten

FAQ zum Webinar vom 2. April 2020

Tutorial

Wie beantragt man Kurzarbeitergeld? ©vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Ihr Ansprechpartner zum Thema Arbeitsmarkt

Alexander Schirp
Geschäftsführer
Alexander
Schirp
Telefon:
+49 30 31005-106
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Schirp [at] vme-net.de

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] vme-net.de