Pressemitteilungen

Willkommen auf den Seiten der Pressestelle des Verbands der Metall- und Elektroindustrie Berlin-Brandenburg. In chronologischer Reihenfolge finden Sie hier übersichtlich aufgelistet alle Verbandsinformationen rund um unsere Handlungsfelder Tarifpolitik, Arbeitsmarkt und Arbeitsrecht, Arbeitsbedingungen und Industrie 4.0, Sozial-, Wirtschafts-, Bildungs- sowie Personalpolitik. Über die Volltextsuche können Sie auch bestimmte Themen recherchieren.

Bildmaterial für Ihre redaktionelle Arbeit stellen wir Ihnen im Anhang jeder Pressemeldung und im Bereich Fotos und Grafiken zur Verfügung. Sämtliche Materialien können unter Angabe des jeweiligen Copyright-Hinweises für Ihre Berichterstattung frei verwendet werden. Sollte doch mal etwas fehlen, hilft Ihnen unsere Pressestelle gern persönlich weiter.

Sie erreichen uns

Montag bis Donnerstag von 08:15 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag von 08:15 Uhr bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 30 31005-113
Telefax: +49 30 31005-166
E-Mail: Presse@vme-net.de

Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie unsere Pressestelle unter der Rufnummer +49 172 311 667 3.

Arbeitszeit
19.01.18
Berlin
Metall-Arbeitgeber rufen IG Metall zur Kompromissbereitschaft auf
Der Verband der Metall- und Elektroindustrie sieht Lösungsmöglichkeiten im Tarifstreit – wenn die Gewerkschaft mehr Realismus an den Tag legt.
Tarifpolitik
05.01.18
Berlin-Brandenburg
Metall-Arbeitgeber: Streiks sind rechtswidrig
Unternehmen warnen vor unnötiger Verschärfung des Tarifkonflikts: „Wollen eine Lösung am Verhandlungstisch“
Stefan Moschko
18.12.17
Berlin | Haus der Wirtschaft
"Wir wollen keine Quotenregelung, wir wollen eine zeitgerechte Schichtzulagensystematik."
O-Ton von VME-Verhandlungsführer Stefan Moschko zur zweiten Tarifverhandlung mit der IG Metall
18.12.17
Berlin | Haus der Wirtschaft
Metall-Arbeitgeber legen Tarifangebot vor
Unternehmen in der Hauptstadtregion bieten 2 Prozent mehr Lohn plus 200 Euro Einmalzahlung
Tarifrunde M+E-Industrie (Kampagnenmotiv)
15.11.17
Berlin
Metall-Arbeitgeber rufen IG Metall zum Kurswechsel auf
Die Forderungen der IG Metall gehen in die völlig falsche Richtung, finden die Unternehmen. Sie verlangen mehr Flexibilität bei der Arbeitszeit - und Spielraum für Investitionen in die Zukunft

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] vme-net.de
Oliver Panne
Verbandskommunikation
Oliver
Panne
Telefon:
+49 30 31005-143
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Panne [at] vme-net.de