10.09.20 | 14:00Berlin

(Rechtliche) Beratung bei Einstellungen von Drittstaatler*innen

In dieser live-gestreamten Podiumsdiskussion werden die aktuellen Herausforderungen und Chancen für Unternehmen bei der Einstellung von Drittstaatler*innen besprochen.

Im Rahmen des Projekts „Berufsintegration durch Zusammenarbeit" (BidZ) bietet das Netzwerk Großbeerenstraße interessierten Unternehmen die Förderung einer interkulturellen Öffnung durch Austausch und Training für Akteur*innen in Ausbildung und Arbeit an. 

Zielgruppe der Onlineveranstaltung "(Rechtliche) Beratung bei Einstellungen von Drittstaatler*innen" am 10. September 2020 sind Führungskräfte und Mitarbeitende von Unternehmen und Betrieben. Der inhaltliche Schwerpunkt der Veranstaltung wird insbesondere auf den aktuellen Herausforderungen und Chancen für Unternehmen und Betrieben bei der Einstellung von Drittstaatler*innen liegen.

Als Expert*innen sind dabei:

  • Sunna Keles – Rechtsanwältin aus dem Berliner Netzwerk für Bleiberecht (Bridge)
  • Tina Brockstedt - Bereichsleiterin Arbeitgeber-Service (Arbeitsagentur Süd Berlin)
  • Dagmar Behrens – Geschäftsführerin von FAPACK (Fabrikation und Vertrieb von Verpackungsmitteln)
  • Moderation: Annette Lang – alpecon - Personalentwicklung & Consulting, Prozessberaterin (unternehmensWert.Mensch INQA - Initiative neue Qualität der Arbeit)
 
Bitte beachten Sie: Eine Anmeldung im Vorfeld ist notwendig. Informationen dazu finden Sie hier.

Veranstaltungsort

Online-Seminar des Netzwerks Großbeerenstraße,
Kitzingstraße 25-27, 12277 Berlin

Ihr Ansprechpartner im Verband

Sebastian Krohne
Arbeitsmarktpolitik, SCHULEWIRTSCHAFT
Sebastian
Krohne
Telefon:
+49 30 31005-124
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Krohne [at] vme-net.de