Fachkräftesicherung und Zukunft der Arbeit

Unternehmen sind wettbewerbsfähig, wenn sie von einer kurzfristigen Personalplanung zu einer weitsichtigen Personalstrategie wechseln. Fachkräftesicherung bedeutet, den Blick auf die Zukunft der Arbeit zu richten. Dafür gilt es, genau zu analysieren, wer künftig für welche Arbeiten gebraucht wird.

Tools zur Fachkräftesicherung

Die Personalarbeit in den Unternehmen muss dem demografischen Wandel Rechnung tragen. Nötig sind dabei individuelle Lösungen. So gibt beispielsweise ein Demografiecheck Auskunft über den zukünftigen Fachkräftebedarf und hilft, geeignete Maßnahmen und Handlungsoptionen für die Personalarbeit abzuleiten. Unsere Altersstrukturanalyse wiederum ermöglicht einen Überblick über die Altersstruktur nach individuellen und selbst definierten Kriterien.


Zukunft der Arbeit

Die Personalarbeit der Zukunft steht vor zwei großen Herausforderungen: dem demografischen Wandel und der digitalen Transformation. Während das Demografiemanagement heute in nahezu jedem Unternehmen zum Alltag gehört, stehen die meisten Unternehmen beim Thema Digitalisierung noch weitgehend am Anfang. Die damit verbundenen Fragen stehen im Mittelpunkt der Arbeit des VME und des Digitallabors „Wirtschaft 4.0“.

Weiterbildung
04.11.21 Virtuelle Weiterbildungsmesse
Weiter:Bildung 4U
Beschäftigte, Personalverantwortliche in Unternehmen sowie Arbeitsuchende aus Brandenburg und Berlin sind herzlich eingeladen, mit Weiterbildungsanbietern und Beratungseinrichtungen per Chat und/oder Videotelefonie ins Gespräch zu kommen.
Arbeitszeitgestaltung, Schichtplanung
11.10.21
Weiterbildung in der M+E Industrie
Eine Handreichung von Gesamtmetall soll Organisations- und Personalverantwortlichen in Unternehmen der M+E Industrie einen Überblick über Qualifizierungs- und Fördermöglichkeiten geben. Sie sollen auf diese Weise für Fragen, die bei Weiterbildungsmaßnahmen aufkommen können, sensibilisiert werden. Aufgrund des Strukturwandels und der Corona-Pandemie sind insbesondere die Themen Kurzarbeitergeld und Weiterbildung aktuell. Die Handreichung soll einen ersten Überblick über die rechtlichen und fachlichen Rahmenbedingungen geben und zur Beratung bei den relevanten Partnern animieren.
Arbeitszeitgestaltung, Schichtplanung
17.08.20
Gute Zeiten, schlechte Zeiten, neue Zeiten!
Eine durchdachte Schichtplangestaltung hilt Unternehmen dabei, schnell auf schwankende Auftragslagen oder die Bedürfnisse von Mitarbeiter und Kunden zu reagieren. Das kann gerade während der Corona-Krise hilfreich sein, wie das ifaa in einer neuen Publikation zeigt.
Weiterbildung
22.06.20 Haus der Wirtschaft
Online-Seminar "Qualifizierung und Kurzarbeit"
Wegen der Corona-Epidemie gehen derzeit viele Beschäftigte ihrer Arbeit nicht wie gewohnt nach. Daraus ergeben sich Möglichkeiten für eine gezielte betriebliche Weiterbildung - wie auch aus dem wirtschaftlichen Strukturwandel und der zunehmenden Digitalisierung.
Fachkräfte gesucht
01.04.20
Jobs in der Krise finden
Die Berliner Wirtschaftsförderung "Berlin-Partner" unterstützt eine Website, auf der Sie aktuelle Jobangebote für systemrelevantes Personal in Berlin finden.
Fachkräfte, Einwanderung, Gesetzt, Integration, Berlin, Brandenburg
31.03.20 Haus der Wirtschaft
Das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz
Die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg benötigt zunehmend qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland. Was bringt das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz?
18.03.20
Internet
Erste virtuelle Preisverleihung des ddn Demografiepreises
Ein Preis ist ein Preis – und steht den Preisträgern zu. Daher wurde kurzerhand eine VIRTUELLE PREISVERLEIHUNG ins Leben gerufen.
Inklusionspreis 2019
25.06.19
Vorbildliche Beschäftigung von Menschen mit Schwerbehinderung
Seit 2003 vergibt das Land Berlin jährlich den Inklusionspreis an Berliner Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die schwerbehinderte Menschen vorbildlich ausbilden oder beschäftigen. Der Inklusionspreis wird am 11. November 2019 festlich im Roten Rathaus verliehen.
Arbeitsschutz / Unfallverhütung
09.01.19
Berlin
Wirtschaft fordert entschlossenes Handeln gegen Fachkräftemangel
Die Engpässe beim Personal werden zum Risiko für Firmen in Berlin und Brandenburg. UVB-Hauptgeschäftsführer Amsinck: „Wachstum fällt 2019 leicht gebremst aus“
Schul-Mathematik
28.11.18
Die Lücke ist groß wie nie: Fast 9.000 MINT-Fachleute fehlen in Berlin und Brandenburg
Den deutschen Unternehmen fehlen im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) so viele Arbeitskräfte wie wohl nie zuvor in einem Oktober. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten MINT-Herbstreport 2018 des Instituts der deutschen Wirtschaft hervor.

Kontakt

Jutta Wiedemann
Abteilungsleiterin Betriebliche Personalpolitik und Fachkräftesicherung
Jutta
Wiedemann
Telefon:
+49 30 31005-207
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Wiedemann [at] vme-net.de

Arbeit im Jahr 2030

Schüler, Auszubildende und Studenten sprechen über ihre Wünsche an die Arbeit der Zukunft.

Weiterführende Informationen