Förderung und Finanzierung

Solide öffentliche Haushalte verbinden Konsolidierung und Schuldenabbau mit hohen Investitionen und effektiver Wirtschaftsförderung. Priorität müssen aus unserer Sicht Investitionen haben, welche die regionale Struktur verbessern, die Wettbewerbsfähigkeit stärken sowie Wirtschaftswachstum und mehr Erwerbstätigkeit ermöglichen. Wir setzen uns ein für niedrige Steuern, Gebühren und Beiträge in den Ländern, einen effizienten Einsatz öffentlicher Mittel, moderne Verwaltungen und eine staatliche Vergabepraxis, die den Mittelstand unterstützt und Innovationen fördert.

Auf Landesebene vertreten wir die wirtschaftspolitischen Interessen unserer Mitgliedsunternehmen über die Mitgliedschaft bei den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB).

Forum Unternehmensfinanzierung

Passgenaue Finanzierungen sind eine Grundlage für den Erfolg von Unternehmen. Für Mitglieder des VME bietet das „Forum Unternehmensfinanzierung" der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) praxisnahe und aktuelle Informationen über Finanzthemen und Neues aus der Wirtschaftsförderung. Die jährlich stattfindende Veranstaltungsreihe ist ein Kooperationsprojekt der UVB und der regionalen Investitionsbanken.

Potenzialberatung

Um langfristig erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen alle Potenziale ausschöpfen. Dabei hilft ihnen die Potenzialberatung, ein Berliner Förderprogramm, das den Einsatz externer Berater für kleine und mittelständische Unternehmen, Unternehmen der digitalen Wirtschaft sowie Beschäftigte des verarbeitenden Gewerbes, produktionsnaher Dienstleistungen und des Handwerks erleichtert. Ziel ist es, die Unternehmen bei der Optimierung ihrer Arbeitsorganisation und Geschäftsprozesse zu unterstützen, Innovationsprozesse zu beschleunigen und die Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Betriebe zu stärken. Der VME ist beratende und vorprüfende Instanz für das Programm.

Europäische Union
26.07.16
Berlin
Zwölf Monate Europäischer Investitionsplan
Zeit für eine Zwischenbilanz: Vor rund einem Jahr startete der „Juncker-Plan“ und mit ihm der Europäische Fonds für Strategische Investitionen (EFSI). Bis zum Jahr 2018 soll die Initiative zusätzliche Investitionen in Höhe von 315 Milliarden Euro mobilisieren. Wo stehen wir heute?
Matthias Kollatz-Ahnen Finanzsenator
30.06.16
Berlin
Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen beim wirtschaftspolitischen Frühstück der UVB
Wie groß ist der finanzielle Spielraum Berlins? Kommt nun das "Jahrzehnt der Investitionen" (Michael Müller)? Der Finanzsenator im Gespräch mit der UVB.
Statistik
28.06.16
Berlin-Brandenburg
KfW-Unternehmensbefragung 2016: Berlin-Brandenburg im Spiegel der Gesamtauswertung
Fokus: Kreditverhandlungen und Kreditzugang
Geld Münzen Euro Finanzen Einnahmen Ausgaben
24.05.16
Berlin
Ältere Unternehmer finanzieren lieber mit Eigenmitteln
Zurückhaltung beim Bankkredit – Finanzierungsverhalten älterer Unternehmer
Unternehmensfinanzierung
09.05.16
Berlin
"Jeder Euro, der falsch, zu spät oder gar nicht ausgegeben wird, kostet Wachstum"
Berlin investiert und konsolidiert. Zugleich sind viele Ausgaben unwirtschaftlich, moniert der Rechnungshof in seinem aktuellen Bericht.
09.03.16 Haus der Wirtschaft
Forum Unternehmensfinanzierung 2016
Auch in diesem Jahr setzen wir die erfolgreiche Veranstaltungsreihe fort und laden Sie herzlich ein zum diesjährigen Forum Unternehmensfinanzierung am 9. März im Haus der Wirtschaft. In diesem Jahr stehen die Digitalisierung und ihre Finanzierung im Fokus.
15.12.15
Berlin
UVB zu GRW-Fördermitteln für Berlin
Berlin schöpft GRW-Mittel wieder vollständig aus
Berlin, Skyline
11.08.15
Berlin
UVB zur Finanzplanung des Senats 2015 bis 2019
Um den Anforderungen der wachsenden Stadt gerecht zu werden, sind dringend höhere öffentliche Investitionen nötig.
Christian Amsinck
07.07.15
Berlin
Christian Amsinck zur Verabschiedung des Haushaltes 2016/2017 für Berlin
Die erfreuliche Entwicklung bei den Steuereinnahmen erhöht den Spielraum. Die Grundlage dafür ist allerdings die Dynamik der Berliner Wirtschaft.
26.03.15
Berlin
Forum Unternehmensfinanzierung 2015
Im Fokus: Auswirkungen der neuen EU-Förderperiode 2014-2020 auf die regionalen Förderprogramme und die Mittelstandsfinanzierung.

Kontakt

Klaus Jeske
Wirtschaftsförderung
Klaus
Jeske
Telefon:
+49 30 31005-127
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Jeske [at] vme-net.de

Unsere Partner