24.09.15Berlin

UVB zum Berliner Wirtschaftswachstum im ersten Halbjahr 2015

© Fotolia 2016 / JFL Photography

Die Hauptstadtregion gehört weiter zu den Regionen mit dem stärksten Wirtschaftswachstum in Deutschland. Sowohl Berlin als auch Brandenburg lagen im ersten Halbjahr über dem bundesdeutschen Schnitt. Gut ist, dass der Aufschwung ein breites Fundament hat – er wird sowohl von den Dienstleistungen als auch von der Industrie getragen.

Berlin legt weiter beim Aufholprozess ein starkes Tempo vor. Die Zuwächse im Handel, Verkehr und Gastgewerbe sind ein Ergebnis des anhaltenden Tourismus-Booms. Auch die guten Zahlen im Produzierenden Gewerbe und bei den Unternehmensdienstleistern zeigen, dass die Berliner Industrie trotz konjunktureller Risiken stabil ist. Brandenburg verzeichnet das zweitstärkste Plus der neuen Bundesländer. Auch hier gibt es einen klaren Wachstumspfad.

Allerdings nehmen die Risiken für die Konjunktur zu, etwa wegen der Probleme in wichtigen Schwellenländern. Die Politik tut deshalb gut daran, die Wachstumskräfte zu stärken und alles zu unterlassen, was die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen gefährdet.

Kontakt

Klaus Jeske
Volkswirtschaft, Statistik und Förderpolitik
Klaus
Jeske
Telefon:
+49 30 31005-127
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Jeske [at] vme-net.de