18.01.17Berlin-Brandenburg

Einmal richtig aufräumen

Wie optimierte Rüstprozesse die Unternehmenseffizienz steigern

Maschinen zu rüsten, kostet Zeit und Geld. So werden zum Austausch von Maschinenteilen nicht nur spezielle Werkzeuge benötigt, auch muss jeder zuständige Mitarbeiter auf diese Zugriff haben. Dass sich hier große Optimierungspotenziale verbergen, liegt auf der Hand. Rüsten ist heute einer der zentralen Faktoren der Prozesseffizienz.

Das gilt vor allem auch für die Zukunft. Die Vielfalt der heutigen Produktwelt und die Tendenz zur zunehmenden Individualisierung schlagen sich zunehmend im Rüstprozess nieder. Eine Herausforderung, die das VME-Mitgliedsunternehmen KST nur zu gut kennt. Die Kraftwerks- und Spezialteile GmbH aus dem Berliner Norden ist auf die Herstellung von Ersatzteilen für den Kraftwerkservice spezialisiert. Hierbei handelt es sich häufig um Einzelteile. Das heißt – vor nahezu jedem neuen Produktionsstück muss die Maschine umgerüstet werden.

Die Rüstzeitoptimierung ist hier eine der wichtigsten Stellschrauben der Unternehmenseffizienz. Sie dient nicht nur dazu, Prozessabläufe optimal zu gestalten, sondern hilft auch Kapital- und Lagerraumverschwendung zu vermeiden. Mit Hilfe der 5S-Methodik (sortiere aus, stelle ordentlich hin, säubere, bewahre die Sauberkeit und übe Selbstdisziplin) werden ganze Unternehmensbereiche neu gestaltet und strukturiert. Überflüssiges wird entfernt, häufig Benötigtes leicht zugänglich gemacht.

Wie das Heben dieser Potenziale funktioniert, zeigen ihnen unsere Verbandsingenieure. Sie tragen die wissenschaftlichen Erkenntnisse des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaften (ifaa) in die Praxis und erarbeiten im Rahmen so genannter Rüstworkshops gemeinsam mit den Unternehmen die beste Lösung zur Arbeitsplatzgestaltung und Prozessoptimierung.

Der nachfolgende Film hilft Ihnen beim Einstieg in die Thematik und zeigt Handlungsfelder auf:   

ifaa: Rüstzeitoptimierung führt zu Prozesseffizienz und entlastet Mitarbeiter

Direkt zum Film

ifaa: Rüstzeitoptimierung führt zu Prozesseffizienz und entlastet Mitarbeiter

Ihre Ansprechpartner

Frank Parlitz
Arbeitswissenschaft und stellv. Abteilungsleiter Tarifpolitik und betriebliche Tarifanwendung
Frank
Parlitz
Telefon:
+49 30 31005-122
Telefax:
+49 30 31005-154
E-Mail:
Parlitz [at] vme-net.de
Uwe Radloff
Arbeitswissenschaft und M+E-Netzwerk
Uwe
Radloff
Telefon:
+49 30 31005-142
Telefax:
+49 30 31005-154
E-Mail:
Radloff [at] vme-net.de