Pressemitteilungen

Willkommen auf den Seiten der Pressestelle des Verbands der Metall- und Elektroindustrie Berlin-Brandenburg. In chronologischer Reihenfolge finden Sie hier übersichtlich aufgelistet alle Verbandsinformationen rund um unsere Handlungsfelder Tarifpolitik, Arbeitsmarkt und Arbeitsrecht, Arbeitsbedingungen und Industrie 4.0, Sozial-, Wirtschafts-, Bildungs- sowie Personalpolitik. Über die Volltextsuche können Sie auch bestimmte Themen recherchieren.

Bildmaterial für Ihre redaktionelle Arbeit stellen wir Ihnen im Anhang jeder Pressemeldung und im Bereich Fotos und Grafiken zur Verfügung. Sämtliche Materialien können unter Angabe des jeweiligen Copyright-Hinweises für Ihre Berichterstattung frei verwendet werden. Sollte doch mal etwas fehlen, hilft Ihnen unsere Pressestelle gern persönlich weiter.

Sie erreichen uns

Montag bis Donnerstag von 08:15 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag von 08:15 Uhr bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 30 31005-113
Telefax: +49 30 31005-166
E-Mail: Presse@vme-net.de

Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie unsere Pressestelle unter der Rufnummer +49 172 311 667 3.

Flüchtlinge Geflüchtete Ausbildung Arbeit Auszubildende Integration
14.09.18
Berlin
Metall- und Elektroindustrie in der Hauptstadtregion ruft zu Toleranz und Weltoffenheit auf
Intoleranz und Diskriminierung haben in der Hauptstadtregion keinen Platz, erklären Arbeitgeber und Gewerkschaft
VME Industriekampagne Berlin
30.04.18
Berlin
VME wirbt für Berlins Industrie
#berlinproduziert – digital inspiriert: Eine neue Kampagne zeigt die Innovationskraft der Unternehmen in der Hauptstadt
VME Vorstand 2018
24.04.18
Dr. Frank Büchner wieder zum VME-Vorsitzenden gewählt
Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand des Verbands im Amt
Tarifabschluss Berlin-Brandenburg 2018
19.02.18
Berlin
Metall-Tarifparteien in Berlin und Brandenburg einigen sich
VME und IG Metall haben einen Abschluss in der Tarifrunde erzielt. Die Entgelte steigen um 4,3 Prozent – bei einer Laufzeit von 27 Monaten.
Tarifverhandlungen Metall- und Elektroindustrie Berlin-Brandenburg
31.01.18
Metall-Arbeitgeber in Berlin und Brandenburg reichen Klage gegen IG Metall ein
Nach der geltenden Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes sind Streiks, die auf ein rechtswidriges Ziel gerichtet sind, selber rechtswidrig.

Pressekontakt

Carsten Brönstrup
Abteilungsleiter Presse und Kommunikation, Pressesprecher
Carsten
Brönstrup
Telefon:
+49 30 31005-114
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Broenstrup [at] vme-net.de