Career Services

Damit Hochschulabsolventen in der Region bleiben, ist der systematische und frühzeitige Kontakt zwischen Studierenden und potenziellen Arbeitgebern entscheidend. An dieser Schnittstelle agieren die Career Service Center der Hochschulen, die für uns die zentralen Akteure zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sind.

Um die Arbeit der Career Service Center an den Hochschulen der Hauptstadtregion tatkräftig zu unterstützen, engagieren wir uns in der Arbeitsgemeinschaft „Career Services“, die von den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg getragen wird.

Mehr zur Arbeitsgemeinschaft Career Services Berlin-Brandenburg

Eine Übersicht über die Career Service Center in der Region

MINT-Fächer
08.04.19
Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg und Humboldt-Universität rücken enger zusammen
Unternehmen und Humboldt-Universität wollen dafür sorgen, dass Forschungsergebnisse in Zukunft noch schneller in die betriebliche Praxis gelangen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am 8. April 2019 unterzeicnnet.
Junge Studentin
11.06.15
Berlin
Wirtschaft will mehr Absolventen in der Hauptstadtregion halten
Auch die Hochschulen haben eine Verantwortung für den regionalen Arbeitsmarkt und müssen die Betreuung intensivieren.
11.06.15
Berlin
Studieren, um zu bleiben
Von steigenden Absolventenzahlen profitiert der regionale Arbeitsmarkt zu wenig. Zwei von drei Studenten, die eine Hochschule in Brandenburg besucht haben, verlassen das Land anschließend wieder – das war Thema unserer Diskussionsreihe „Zur Sache!“.
19.03.15
60 Betriebe und 50 Berufe auf einen Blick
Mehr als ein Viertel der Berliner Studierenden verlassen die Hochschule ohne einen entsprechenden Abschluss. Die Studienaussteigermesse zeigt alternative Karrieremöglichkeiten.
10.01.14
Berlin
Hochschulverträge 2014-2017 sind gutes Signal für den Hochschulstandort Berlin
UVB fordert, die wachsenden Zuschüsse verstärkt für den Übergang vom Studium in den Beruf zu nutzen

Kontakt

Sophia Madeleine Seidl
Schul- und Hochschulpolitik
Sophia Madeleine
Seidl
Telefon:
+49 30 31005-126
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Seidl [at] vme-net.de

Weiterführende Informationen