26.11.14

VME-Mitgliederrat fordert IG Metall zum Umdenken auf

© Gesamtmetall

Der Mitgliederrat des VME kritisierte die Forderungsempfehlung der IG Metall zur Tarifrunde 2015 in seiner gestrigen Sitzung als unrealistisch und der aktuellen wirtschaftlichen Lage nicht angemessen. „Angesichts der deutlich gesunkenen Wachstumsprognosen gefährden die von der IG Metall geforderten Lohnerhöhungen von 5,5 Prozent die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und damit auch die Arbeitsplatzsicherheit“, sagt der Vorsitzende des VME-Mitgliederrats Stefan Moschko, der ab Januar die Verhandlungen für die Region Berlin-Brandenburg führen wird.

Zur Pressemeldung

Weitere Informationen unter www.fair-fuer-alle.de

Ihre Ansprechpartner zum Thema "Tarifpolitik"

RA Andreas Fleischer
Stellv. Hauptgeschäftsführer
Andreas
Fleischer
Telefon:
+49 30 31005-103
Telefax:
+49 30 31005-201
E-Mail:
Fleischer [at] vme-net.de
Andreas Schulz, Geschäftsführer, Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg
Abteilungsleiter Tarifpolitik und betriebliche Tarifanwendung
Andreas
Schulz
Telefon:
+49 30 31005-116
Telefax:
+49 30 31005-201
E-Mail:
Andreas.Schulz [at] vme-net.de
Frank Parlitz
Arbeitswissenschaft und stellv. Abteilungsleiter Tarifpolitik und betriebliche Tarifanwendung
Frank
Parlitz
Telefon:
+49 30 31005-122
Telefax:
+49 30 31005-154
E-Mail:
Parlitz [at] vme-net.de