Ausbildungsmarkt

Die duale betriebliche Ausbildung und das duale Studium sind zwei der wichtigsten Bausteine, um qualifizierte Fachkräfte für die Zukunft zu sichern.

Sie vermitteln den Auszubildenden hochwertige Qualifikationen, erleichtern ihnen den Übergang in eine reguläre Beschäftigung und eröffnen vielfältige Perspektiven für die Karriere.

Insbesondere in gewerblich-technischen Berufen wird die Fachkräftesicherung immer mehr zur Herausforderung für unsere Unternehmen. Die zunehmende Digitalisierung und der demografische Wandel begünstigen diese Entwicklung. Eine duale betriebliche Ausbildung oder Studium ist der Weg, dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzutreten. Hier können junge Menschen gezielt auf den Arbeitsmarkt und die branchenspezifischen Anforderungen vorbereitet werden. Deshalb engagieren wir uns mit verschiedenen Projekten und Initiativen für eine weitere Stärkung des dualen Ausbildungsweges.

Unsere bildungspolitischen Interessen vertreten wir über unsere Mitgliedschaft bei den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB) auf landespolitischer Ebene in zahlreichen Gremien.

Janod Al-Janoud und Alaa Ismail
30.06.16 Haus der Wirtschaft
M+E-Starter Informationsveranstaltung
Teilnehmende Unternehmen des Programms ME-Starter berichten von ihren Erfahrungen und laden zum Mitmachen ein.
Mädchen- und Jungen-Zukunftstag
06.06.16
Allianz für Aus- und Weiterbildung: Zehn Arbeitsschwerpunkte für eine starke berufliche Bildung
Mit ihrer Erklärung „Gemeinsam die Herausforderungen auf dem Ausbildungsmarkt angehen – Zehn Arbeitsschwerpunkte für eine starke berufliche Bildung“ hat sich die Allianz für Aus- und Weiterbildung auf einen gemeinsamen Fahrplan zur weiteren Stärkung der dualen Ausbildung verständigt.
24.05.16
Berlin
Sonderkommission Ausbildungsplätze und Fachkräfteentwicklung (Soko)
Die Sonderkommission Ausbildungsplätze und Fachkräfteentwicklung zog eine erste Zwischenbilanz zur "Berliner Vereinbarung 2015-2020".
Betriebliche Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie
25.04.16
Berlin
UVB zur Ausbildungsbilanz 2015
Amsinck: Die duale Ausbildung ist mehr als eine gute Grundlage für die Karriere.
Industrie-Arbeiterin
22.04.16
Berlin / Frankfurt am Main
M+E-Sozialpartnervereinbarung zur Aus- und Weiterbildung in der Industrie 4.0
Mit einer Sozialpartnervereinbarung zwischen den Wirtschaftsverbänden Gesamtmetall, VDMA und ZVEI sowie der IG-Metall wurde der Schulterschluss beim Thema "Qualifizierungsbedarf in der Industrie 4.0" besiegelt.
Digitale Ausbildung
19.04.16
München
Studie: Aus- und Weiterbildung in der Industrie 4.0
Die von den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgebern beauftragte Studie hat den Anpassungsbedarf bestehender Berufsbilder an die Erfordernisse des digitalen Wandels ermittelt.
12.04.16
Berlin
Vom Flüchtling zur Fachkraft
Das Programm "ME-Starter" hilft jungen geflüchteten Menschen beim Start in eine Berufsausbildung. Der VME übernimmt für 100 Plätze ein halbes Jahr lang die monatliche Vergütung in Höhe von 250 Euro.
Janod Al-Janoud und Alaa Ismail
08.04.16 Haus der Wirtschaft
Pressegespräch: Einstiegsqualifizierungen für Flüchtlinge
Mit einem neuen Programm zur Einstiegsqualifizierung will der Verband der Metall- und Elektroindustrie Berlin-Brandenburg die Integration der Menschen in Ausbildung und Arbeit unterstützen. Dieses stellen wir im Rahmen eines Pressegesprächs vor.
08.04.16
Berlin
Metall- und Elektroindustrie hilft jungen Flüchtlingen auf dem Weg in die Ausbildung
Seit Anfang März haben bereits sechs Unternehmen aus der Hauptstadtregion insgesamt 24 Plätze für Einstiegsqualifizierungen eingerichtet.
Betriebliche Ausbildung
31.03.16
Berlin
Duale Ausbildung – ein attraktiver Start in die berufliche Karriere
In der heißen Phase der Bewerbungen im aktuellen Ausbildungsjahr stellt Jutta Cordt, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, gemeinsam mit UVB, Kammern und DGB die Trends auf dem Ausbildungsmarkt vor.

Kontakt

Alexander Schirp, UVB, stv. Hauptgeschäftsführer, Unternehmensverbände, Berlin, Brandenburg
Hauptgeschäftsführer
Alexander
Schirp
Telefon:
+49 30 31005-101
Telefax:
+49 30 31005-160
E-Mail:
Schirp [at] vme-net.de
Thoralf Marks
Berufs-, Schul- und Ausbildungspolitik
Thoralf
Marks
Telefon:
+49 30 31005-209
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Marks [at] vme-net.de
Antonia Petersen
Arbeitsmarktpolitik
Antonia
Petersen
Telefon:
+49 30 31005-124
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Petersen [at] vme-net.de
Stefanie Cyzbik
Ausbildungsmanagement, MINT-Förderung
Stefanie
Czybik
Telefon:
+49 30 31005-237
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Czybik [at] vme-net.de